Fernseh-Aufnahmen in Riegel

Noch nie vorher hat mich jemand beim Fahrradfahren gefilmt. Und noch nie vorher musste ich die gleiche Strecke mehrmals hintereinander auf Kommando fahren. Aber für alles gibt es ja ein erstes Mal. Ende letzten Jahres kam ich in Kontakt mit der TV-Produktionsfirma Norddeich TV aus Köln. Das Unternehmen ist auf der Suche nach Hebammen für eine neue Serie, welche dokumentarisch den Alltag von Hebammen begleiten möchte. Da ich es ja schon immer für wichtig erachtet habe, dass unser Beruf präsenter in den Medien dargestellt wird, habe ich mich bereit erklärt bei einem Casting mitzumachen. Und natürlich war es reizvoll, mal auszuprobieren, wie es ist, bei Filmaufnahmen mitzumachen.
Casting bei uns im Wohnzimmer
War schon irgendwie aufregend, als dann Redakteurin, Kameramann und Tontechniker bei uns im Wohnzimmer alles aufbauten, was für das Interview benötigt wird. Hat mir aber sehr viel Spaß gemacht und nach dem "erfolgreichen" Casting ging es dann weiter. Es folgten in den nächsten Wochen zwei weitere Drehtermine, wo ich von wechselnden Teams bei meinen Nachsorgen in Riegel, rund um den Kaiserstuhl und auch in Freiamt begleitet und gefilmt wurde.
Alles echt und kein kein Scripted Reality
Natürlich haben wir alle Drehtermine mit den Paaren, die ich bei den Aufnahmen betreut habe, vorher abgestimmt. Und es wurde wirklich nur das gefilmt, was wirklich während meiner Nachsorgen geschehen ist. Also keine vorgegebenen Dialoge und keine zusätzliche Dramaturgie á la Scripted Reality. Um mich als Hebamme über die fachliche Seite hinaus persönlich vorzustellen, war es dann auch dran, dass ich mit dem Fahrrad durch Riegel fahre. Dabei ist dieses Foto entstanden. Schön, dass durch diese TV-Aufnahmen auch mein wunderschöner Heimatort Riegel am Kaiserstuhl ins Fernsehen kommt.
Trailer wird auf RTL ausgestrahlt
Für mich war diese Zusammenarbeit mit Norddeich TV eine sehr wertvolle Erfahrung, denn bei den Drehterminen bekommt man hinter der Kamera schon gut mit, wie viel Arbeit anfällt, ehe ein Serienbeitrag fertiggestellt wird. Ausgestrahlt werden soll die Serie wohl später in diesem Jahr, denn ich wurde informiert, dass nun die ersten Trailer auf RTL als Hinweis auf den Sendestart ausgestrahlt werden. Welches "Filmmaterial" dann endgültig genutzt wird, das kann ich nicht sagen, bin daher selber gespannt.
Schwangere werden gesucht
Aktuell werden von der Produktionsgesellschaft noch Paare gesucht, die bereit sind vor und nach der Schwangerschaft sich mit ihrer Hebamme filmen zu lassen. Bin gespannt, welche anderen Hebammen bei dieser Serie noch Einblick geben können in ihren Alltag im Kreißsaal als Familienhebamme, in der Schwangerenbegleitung und bei den Kursen vor und nach der Geburt. Also seid gespannt, informiert euch, wie vielfältig es ist, was wir Hebammen für Schwangere und Paare leisten oder macht doch mit eurer Hebamme mit bei diesem TV-Projekt, wenn ihr gerade schwanger seid. (Hier der Link dazu: http://babydoku.nd.netmarket.de/)
Liebe Grüße von eurer hebanna
Anja Langenbacher, Hebamme vom Kaiserstuhl
0151-22660122