Freie Kapazitäten erst wieder ab Februar 2019

Mit diesem Beitrag möchte ich allen schwangeren Paaren aktuelle Informationen zu meinen Kapazitäten bei der Wochenbett-Betreuung im Jahr 2019 geben. Aufgrund der bisherigen Anmeldungen habe ich erst wieder freie Kapazitäten ab Februar 2019. Ab diesem Zeitpunkt möchte ich mich mehr fokussieren. Daher werde ich ab Februar 2019 nur noch Schwangere bzw. junge Eltern aus folgenden Orten begleiten: Riegel, Endingen, Malterdingen, Forchheim, Hecklingen und Bahlingen. Für Paare aus anderen Orten gibt es nach Absprache und freien Kapazitäten nur noch die ausschließliche Wochenbett-Betreuung in meiner Praxis in Riegel.
Dennoch wird es sehr wichtig sein, dass sie sich bei Bedarf entsprechend frühzeitig während ihrer Schwangerschaft melden, da ich durch meine Tätigkeit als Kreißsaal-Hebamme im Kreiskrankenhaus Emmendingen jeden Monat nur eine beschränkte Zahl an Schwangeren im Wochenbett betreuen kann.
Eine hohe Qualität in der Wochenbett-Betreuung ist mir wichtig. Dazu beitragen können sie auch als schwangeres Paar während der Vorbereitung auf ihren Nachwuchs. Um als erstgebärendes Paar einen optimalen Start zu haben, haben sie bei mir die Möglichkeit sich mit Kursen für die Situation unter der Geburt und die ersten Wochen zuhause vorzubereiten. Dazu biete ich ein mehrteiliges Kursprogramm an, welches sie verbindlich belegen sollten, damit wir optimal zusammenwirken können.
Ich wünsche mir von den erstgebärenden Paaren, die ich betreue, die Teilnahme an einem Geburtsvorbereitungs-Kurs, sowie dem Säuglingspflegekurs (WWTT) oder für die werdenden Väter alternativ den Vätervorbereitungskurs "Papa ante Portas", welcher durch meinen Ehemann geleitet wird. In diesen Kursen können wir ihnen sehr viele wichtige Informationen quasi als "Handwerkszeug" vor der Geburt vermitteln, damit sie optimal ausgerüstet sind. Außerdem biete ich jungen Müttern nach der Geburt die Rückbildungsgymnastik an, um wieder zur frühere Beweglichkeit vor der Schwangerschaft zurück zu kommen und um den Beckenboden zu stärken.
Eine Übersicht aller Kursangebote samt den Angaben, welche Gebühren ihre Krankenkasse übernimmt und was selber zu leisten ist befindet sich zum Download hier in diesem Flyer.