Unterwegs im Styling-Team für das ZDF

Früh aufstehen musste ich am Sonntag morgen, um mich auf den Weg zu machen. Mein Ziel: Die Live-Aufnahme des ZDF-Fernsehgartens in Garmisch-Partenkirchen. Ich war von Astrid Rudolph der ZDF-Style-Expertin eingeladen worden, sie hinter den Kulissen bei ihrem "Programmbeitrag" zur Sendung Fernsehgarten on Tour zu unterstützen. Gott sei Dank gab es an diesem Sonntagmorgen und dann noch dazu im November, wo es ja teilweise schon Schnee in den Höhenlagen gibt und viele Skifreunde unterwegs sind, keinen Stau in Oberau. Auch in Garmisch ging die Parkplatzsuche ganz flott. Ich hatte nur wenige Meter Fussweg bis zum Mohrenplatz, direkt im Zentrum von Garmisch. Dort hatte das ZDF-Team die Lage im Griff. Der Mohrenplatz war großflächig abgesperrt und total umgestaltet worden. Ein "mobiles Regie- und Sendezentrum" stand mitten in der Fussgängerzone. Viele ZDF-Mitarbeiter mit Headsets und Mitarbeiterausweisen um den Hals wuselten herum.
Aufgrund meiner Einladung kam ich locker an allen Security-Mitarbeitern und den Einlass-Kontrollen vorbei und fand schnell Astrid Rudolph im Wirtshaus am Mohrenplatz. Dort hatten wir dann im 1.Stock unsere "Arbeitsplätze" für diesen Tag. Im Laufe der nächsten Minuten kamen dann die Modells dazu. Manche von denen hatten recht abenteuerliche Anreisen hinter sich, weil Sie durch den Pilotenstreik "umsteigen" mussten und dadurch länger unterwegs waren. Draussen auf dem Mohren-Platz hatten sich inzwischen auch schon die Zuschauer versammelt. Diese wurden von den ZDF-Mitarbeitern an Sitz-Plätze rund um eine kleine Eisfläche, auf der Terrasse vor dem Wirtshaus und neben extra aufgebaute Weihnachtsstände "verteilt". Mein Ehemann Robert, der mit unseren beiden Kindern auch Eintritt in den Zuschauerbereich bekam, erwischte leider nur einen Stehplatz. Dafür direkt neben einer der Bühnen. So konnten meine Töchter so machen Star der Sendung fast hautnah erleben.
Währenddessen wussten wir im Styling-Team aufgrund des Sendeplans, wann wir dran sind und was dafür alles vorzubereiten war. Models, die vorausgewählte Modebekleidung und benötigte Accessoires lagen bereit und ich konnte "Hand an legen", um alles für den Auftritt vorzubereiten. Zwischendurch kamen dann immer mal wieder die Künstler vor und nach ihren Auftritten in unseren Umkleideräumen vorbei. Alles lief dabei sehr familiär und doch professionell ab. Highlight für mich war dann natürlich als sich direkt in der Umkleide neben meinem "Arbeitsplatz" Andreas Gabalier für seinen zweiten Auftritt fertigmachte und wir uns noch kurz unterhalten konnten. Dieser Volks-Rock'n Roller war echt locker drauf, verbreitete gute Stimmung und sang immer fröhlich vor sich hin.
Irgendwann waren wir dann endlich auch mit unserem Programmbeitrag dran. Astrid Rudolph hatte dazu die Dekoration auf einer der Bühnen angepasst. Zusammen mit den bei den kühlen Temperaturen, gut " eingepackten" Modells wurden wir von der Aufnahmeleitung zu unserer Position am "Set" gelotst. Alles lief exakt nach minutengenauen Zeitplan ab. Die Moderatorin Andrea Kiewel interviewte Astrid Rudolph zum Thema "Kleidung als Weihnachtsgeschenk" und "meine" Models präsentierten dann - ohne die dicken Wintermäntel - Ideen für Damen- und Herren Ober- und Unterbekleidung. Alles lief reibungslos. Bei einer Live-Sendung nicht immer selbstverständlich.
Während der restlichen Sendezeit half ich dann wieder beim Umkleiden und wir hatten noch kurz Zeit für Erinnerungsfotos. War für mich eine wunderschöne Erfahrung, hinter den Kulissen als Stylistin bei einer Live-Übertragung mitzuwirken. Das gibt mir weiteren Schwung für meine Styling- und Outfitberatungen mit denen ich in diesen Wochen beginne. Vielleicht hier noch ein kleiner "Wink mit dem Zaunpfahl": Wer noch ein Weihnachtsgeschenk für sich oder seine Liebsten sucht, der sollte sich über meine aktuellen Angebote als Stylistin informieren. Bis Jahresende gibt es noch den Einsteigerpreis 2016. Hier gibt es den Flyer zum Download: FLYER